LogIn
  

Variable Fonts: Die Zukunft der Typografie?

Variable Fonts bieten ungeahnte Möglichkeiten für die Gestaltung von Texten. In diesem Blogartikel erkunden wir die Funktionsweise, Vorteile und Anwendungsgebiete dieser innovativen Technologie. Variable Fonts sind dynamische Schriftdateien, die stufenlose Anpassungen von Eigenschaften wie Strichstärke und Laufweite ermöglichen. Vorteile sind: Platzsparend, flexibel, effizient und kreativ. Variable Fonts verändern die Welt der Typografie mit optimierter Ladezeit, vielfältiger Gestaltung und neuen kreativen Möglichkeiten.

Was sind überhaupt variable Fonts?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Fonts, die statische Sätze von Buchstaben, Zahlen und Symbolen in verschiedenen Stilen (z. B. fett, kursiv) enthalten, sind variable Fonts dynamische Schriftdateien. Sie ermöglichen es, Eigenschaften wie Strichstärke, Laufweite, Glyphenvarianten und andere Parameter stufenlos anzupassen. So lassen sich individuelle Designs kreieren, die perfekt auf den jeweiligen Kontext abgestimmt sind. Klingt nicht so dramatisch - ist aber unglaublich. Wir laden jeden herzlich ein, sich einmal folgende Website anzuschauen und ein bisschen mit den Schriften herumzuspielen!

axis-praxis.org



Vorteile von variablen Fonts

  • Platzsparend: Variable Fonts vereinen mehrere Schriftschnitte in einer einzigen Datei, was die Dateigröße deutlich reduziert. Dies spart Bandbreite und Ladezeit,was besonders für Websites und mobile Anwendungen von Vorteil ist.
  • Flexibilität: Die stufenlose Anpassbarkeit ermöglicht eine präzise Typografie, die auf verschiedene Bildschirmgrößen, Layouts und Designanforderungen abgestimmt werden kann. Für mich als Grafiker ist es unglaublich, wie man Schriften ab sofort fein abstimmen kann!
  • Effizienz: Designer müssen nicht mehr mehrere Fonts für unterschiedliche Stile verwalten. Variable Fonts bieten alle benötigten Variationen in einer einzigen Datei!
  • Kreativität: Variable Fonts eröffnen neue Möglichkeiten für experimentelle Typografie und dynamisches Design. So kann z.B.: bei einer variablen Schablonen-Schrift auch die "Rauheit" stufenlos eingestellt werden.

v-fonts.com



Anwendungsgebiete

  • Webdesign: Variable Fonts optimieren die Ladezeit von Websites und ermöglichen gleichzeitig eine vielfältigere und individualisiertere Typografie.
  • App-Design: Die platzsparende Eigenschaft von variablen Fonts ist ideal für mobile Anwendungen.
  • Printdesign: Variable Fonts bieten flexible Anpassungsmöglichkeiten für Logos,Broschüren, Poster und andere Druckerzeugnisse.
  • Variable Schriften: Die Technologie ermöglicht die Gestaltung von Schriften mit animierten oder interaktiven Elementen.



Herausforderungen

  • Browser-Kompatibilität: Die Unterstützung von variablen Fonts ist noch nicht in allen Browsern vollständig implementiert.
  • Design-Komplexität: Die zusätzlichen Gestaltungsmöglichkeiten erfordern ein vertieftes Verständnis der Typografie.
  • Lizenzierung: Die Lizenzmodelle für variable Fonts können komplexer sein als für herkömmliche Fonts.

Eine gute Quelle für Schriften, die noch dazu kostenlos und gut in Webseiten einbaubar sind ist

fonts.google.com



unser Fazit

Unsere eigene Website bigdetail.com ist jetzt umgestellt auf moderne, platzsparende und gut lesbare Typografie mit einer variablen Schrift.

Variable Fonts bieten ein enormes Potenzial für die Zukunft der Typografie. Sie ermöglichen eine effizientere Gestaltung, flexiblere Anpassung und kreativere Ausdrucksmöglichkeiten. Obwohl noch einige Herausforderungen zu bewältigen sind, ist die Technologie auf dem Vormarsch und wird die Welt der Schriftgestaltung nachhaltig verändern.



PS

Wir bei BIG Detail verwenden die Schrift "Inter". Inter ist eine variable Schriftfamilie, die sorgfältig für Computerbildschirme entwickelt und entwickelt wurde. Inter verfügt über eine hohe x-Höhe, um die Lesbarkeit von Text in Groß- und Kleinbuchstaben zu erleichtern. Es werden ebenfalls mehrere OpenType-Funktionen bereitgestellt, wie kontextbezogene Alternativen, die die Interpunktion je nach Form der umgebenden Glyphen anpassen, die Null schräg, wenn Sie "0" von "o", tabellarische Zahlen usw. trennen müssen. Das Inter-Projekt wird von Rasmus Andersson, einem schwedischen Softwarehersteller, der in San Francisco lebt, geleitet.

Kategorie: Erklärbär

Anschrift

BIG Detail, Kaspar & Sigl OG
Riedgasse 8b
A-6020 Innsbruck, Tirol, Österreich
T: +43 676 3438001

E-Mail

Suche

Finden Sie schnell und einfach, wonach Sie suchen: Nutzen Sie unsere Volltextsuche!

Newsletter

Newsletter abonnieren und keine Neuigkeiten verpassen! Erscheint unregelmäßig, ist aber immer informativ.

BIG Detail, Kaspar & Sigl OG

powered by webEdition CMS